Lesedauer: 2 Minuten

Barcelona - Es ist ein umkämpfter Clasico ohne Sieger. Das Halbfinalhinspiel der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid endet mit einem Remis.

Anzeige

Es war ein schnelles, umkämpftes Spiel, einen Sieger gibt es jedoch nicht. Das Hinspiel des Halbfinals der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid endete mit einem Unentschieden. (Der Liveticker zum Nachlesen)

Real Madrid fand zunächst deutlich besser in die Partie. Zuerst scheiterte Toni Kroos noch an Barca-Keeper Marc-Andre ter Stegen, wenig später war Lucas Vazquez zur Stelle. In der sechsten Minute schob er nach Vorlage von Karim Benzema zur Real-Führung ein. Wenige Minuten später vergab Vinicus Jr. eine gute Chance, um für Real zu erhöhen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • VfL Wolfsburg II v Bayern Muenchen II - Third League Playoff First Leg
    1
    Fußball / 3. Liga
    Bayern II muss um Aufstieg bangen
  • Bundesliga: Fredi Bobic, Christian Heidel und Michael Preetz über Trainermarkt, Ex-Eintracht-Trainer Niko Kovac (l.) und Fredi Bobic feiern den Pokalgewinn der Eintracht
    2
    Fußball / Bundesliga
    Bobic: "Kovac hat sich rausgefightet"
  • Gianni Infantino rückt offenbar doch von seinem Plan einer Mega-WM in Katar ab
    3
    Int. Fußball
    Mega-WM 2022 in Katar vom Tisch
  • Juventus Turin: Die Trainer-Kandidaten mit Sarri, Mourinho, Conte
    4
    Int. Fußball / Serie A
    Die Trainerkandidaten bei Juventus
  • FIFA 19: Diese Team of the Season FUT-Karte sorgt für Frustration
    5
    eSports / FIFA 19
    Leicester-Profi wird FIFA-Albtraum

Lionel Messi zunächst auf der Bank

Barcelona, das zunächst ohne Superstar Lionel Messi startete, kam erst nach rund zwanzig Minuten so richtig in die Partie. Ein Kopfball von Gerard Pique wurde zur Ecke abgewehrt, in der 32. Minute köpfte Ivan Rakitic an die Latte. Drei Minuten später verhinderte eine Glanztat von Real-Keeper Keylor Navas den Ausgleich, als er einen Schuss von Luis Suarez um den Pfosten lenkte. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

In der zweiten Halbzeit belohnte sich Barca dann für die Mühen. In der 58. Minute traf Suarez den Pfosten, Malcom verwertete den Nachschuss zum verdienten Ausgleich. Nach einer Stunde wurde dann auch Lionel Messi eingewechselt. Doch den Sieg konnte auch der Argentinier nicht mehr bringen.

Ter Stegens Patzer bleibt folgenlos

Barcelona hatte zehn Minuten vor dem Ende noch Glück, als ein Patzer von ter Stegen folgenlos blieb. Der DFB-Keeper kam aus seinem Tor und spielte den Ball zum Gegner, der Schuss des eingewechselten Gareth Bale wurde allerdings abgeblockt. Auch ein weiterer Schuss von Kroos wurde einige Minuten später noch abgeblockt.

Das Rückspiel in Madrid findet am 27. Februar statt, bevor beide Teams am 3. März auch in der Liga gegeneinander spielen. Der FC Barcelona stand zuletz fünfmal in Folge im Copa-Finale, zuletzt scheiterten die Katalanen 2014 - an Real