Spieltag zum Vergessen für Spaniens Elite: Während sich Barcelona bei Schlusslicht Leganes blamiert, kommt Real Madrid in Sevilla unter die Räder.

von ,

Real Madrid und Titelverteidiger FC Barcelona haben sich am sechsten Spieltag blamiert.

Während die Königlichen beim FC Sevilla mit 0:3 (0:3) untergingen, verloren die Katalanen beim bisherigen Schlusslicht CD Leganes mit 1:2 (1:0) und blieben damit nach dem 2:2 gegen den FC Girona zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen ohne Sieg.

Trotzdem rangieren die beiden Topteams mit jeweils 13 Punkten an der Tabellenspitze.

In Andalusien war Real mit dem deutschen Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf völlig von der Rolle und patzte vor allem im ersten Durchgang in der Defensive.

ANZEIGE: Jetzt Fanartikel von Real und Barca sichern - hier geht es zum Shop 

Der portugiesische Nationalspieler Andre Silva mit seinem Doppelpack (17., 21.) und Wissam Ben Yedder (39.) bestraften die schwache Leistung der Gäste.

Ein Treffer des frischgebackenen Weltfußballers Luka Modric wurde in der 54. Minute durch den Videoassistenten aberkannt.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und La Liga Live & auf Abruf erleben

Für Barcelona begann die Begegnung in Leganes nahezu planmäßig. Schon nach zwölf Minuten brachte Philippe Coutinho die Gäste auf Vorlage von Superstar Lionel Messi in Führung.

Doch eine Phase der Unkonzentriertheit kurz nach der Pause kostete den Katalanen den Sieg.

Mit einem Doppelschlag durch Nabil El Zhar (52.) und Oscar (53.) drehten die Platzherren die Begegnung überraschend und feierten damit unverhofft ihren ersten Saisonerfolg.