Real Madrid findet in La Liga in die Erfolgsspur zurück. Doch die Galaktischen legen gegen Espanyol Barcelona alles andere als eine glänzende Vorstellung hin.

von Sportinformationsdienst , SPORT1

Real Madrid hat am fünften Spieltag in der spanischen La Liga vorläufig die Tabellenführung übernommen. Der Champions-League-Sieger gewann ohne seinen deutschen 2014er-Weltmeister Toni Kroos 1:0 (1:0) gegen Espanyol Barcelona

Marco Asensio sorgte in der 41. Minute nach gutem Zuspiel durch Weltfußballer-Kandidat Luka Modric mit einem Flachschuss für den Siegtreffer. Erst nach dem Einsatz des Videobeweises wurde der Treffer anerkannt, die vermeintliche Abseitsposition Asensios erwies sich als unerheblich, da der Ball vom Gegner kam.

Darüber hinaus brachte Real jedoch nicht viel zu Stande. Die wenigen Torchancen - unter anderem vergab Sergio Ramos per Kopf - wurde nicht genutzt. In der Schlussphase musste Real sogar noch einmal zittern, als Espanyol drückte und zur Ausgleichschance kam.

Bale und Marcelo auf der Bank

Gegenüber der Punkteteilung am vergangenen Spieltag gegen Athletic Bilbao (1:1) baute Trainer Julen Lopetegui die Startformation auf vier Positionen um. Neben Kroos und Daniel Carvajal, die nicht im Kader standen, mussten Angreifer Gareth Bale und Außenverteidiger Marcelo auf der Bank Platz nehmen. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und La Liga Live & auf Abruf erleben

Das Überraschungsteam Deportivo Alaves feierte derweil einen 5:1-Kantersieg bei Rayo Vallecano und festigte den dritten Tabellenplatz hinter Madrid und Titelverteidiger FC Barcelona, der am Sonntag schon mit einem Unentschieden gegen den FC Girona wieder an den Königlichen vorbeiziehen könnte.

Atletico Madrid, Borussia Dortmunds Gegner in der Champions-League-Gruppenphase, gewann durch ein Eigentor von David Soria (14.) und einen Treffer von Thomas Lemar (60.) mit 2:0 beim FC Getafe.