Barcelona - Der FC Barcelona siegt gegen Huesca fast zweistellig - und das trotz Rückstands. Neben Messi treffen auch die früheren Bundesliga-Akteure Dembele und Rakitic.

von ,

Am Ende wurde es fast zweistellig: 

Der spanische Meister und Pokalsieger FC Barcelona hat in La Liga den dritten Sieg hintereinander eingefahren und die Tabellenspitze übernommen. (Tabelle La Liga)

Beim 8:2 (3:2)-Sieg gegen Aufsteiger SD Huesca musste Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen zwar bereits in der dritten Minute nach dem zwischenzeitlichen Führungstreffer durch Cucho hinter sich greifen.

Doch noch vor der Halbzeitpause drehten Superstar Lionel Messi (16.), Jorge Pulido mit einem Eigentor (24.) und Luis Suarez (40.) die Partie für Barca. (Spielplan La Liga)

ANZEIGE: Jetzt neues Trikot des FC Barcelona kaufen - hier geht es zum Shop

Auch Ex-Dortmunder Dembele trifft bei Barca

Nach dem Seitenwechsel sorgten dann der ehemalige Dortmunder Ousmane Dembele (48.), Ivan Rakitic (52.) erneut Messi (61.) Jordi Alba (81.) und Suarez nach Foulelfmeter (90.+3) für klare Verhältnisse.

Alex Gallar erzielte vor der Halbzeit (42.) per Kopf lediglich den Anschlusstreffer bei Klassenneuling Huesca - was ter Stegen mächtig auf die Palme brachte. (das Spiel zum Nachlesen im Liveticker)

Fortan aber dominierte nur noch Barca, wo der frühere Bayern-Akteur Arturo Vidal für Rakitic eingewechselt wurde (71.) und sich für einen Tritt kurz vor Schluss noch die Gelbe Karte abholte (88.).

Bemerkenswert: Zuletzt hatten die Katalanen im September 2011 acht Tore in einem Liga-Spiel erzielt.

----

Lesen Sie auch:

Coke fliegt! Levante trotzt Valencia

Benzema schießt Real zum Sieg