München - Der FC Barcelona kassiert einen unerwarteten Dämpfer, kehrt aber zurück an die Spitze. Arturo Vidal leitete die Führung ein, aber Barca schwächt sich selbst.

von SPORT1

Der FC Barcelona hat erstmals in dieser Saison Punkte liegen gelassen.

Das Team von Ernesto Valverde retteten in Unterzahl mit einem 2:2 (1:2) im katalanischen Derby gegen den FC Girona immerhin noch einen Zähler und verdrängte nur aufgrund des besseren Torverhältnisses Erzrivale Real Madrid wieder von der Spitze.

Vidal bereitet Barca-Führung vor

Der Ex-Münchner Arturo Vidal hatte bei seinem Startelfdebüt die Führung durch Lionel Messi (19.) vorbereitet. Anschließend schwächte sich Barca selbst: Clement Langlet sah nach einem Ellenbogencheck (35.) die Rote Karte.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Barcelona kaufen - hier geht es zum Shop

Girona nutzte die Überzahl noch vor der Pause aus. Cristhian Stuani setzte sich gegen Gerard Pique und Sergio Busquets durch und ließ auch Marc-Andre ter Stegen aus kurzer Distanz keine Abwehrchance (45.). Nach der Pause war der Uruguayer nach einem Abpraller zur Stelle (51.).

Die erste Saisonniederlage konnte der spanische Meister dank eines Kopfballtreffers von Pique (63.) aber noch abwenden. Anschließend drängten die Gastgeber auf den Sieg, aber ein Treffer wollte gegen die defensiv eingestellten Gäste nicht mehr gelingen.