Reals Superstar Cristiano Ronaldo zeigte gegen Bayern eine schwache Vorstellung
Reals Superstar Cristiano Ronaldo zeigte gegen Bayern eine schwache Vorstellung © Getty Images

Gegen die Bayern fiel Ronaldo im Hinspiel kaum auf. Vor dem Rückspiel erhält der Real-Star von Real-Coach Zidane eine Extra-Behandlung.

Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid wird vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München in Watte gepackt. Der portugiesische Europameister wird am Wochenende in der Meisterschaft geschont und kann sich das Ligaspiel am Samstagabend gegen CD Leganes entspannt auf der Tribüne ansehen.

Real-Trainer Zinedine Zidane erhofft sich von dieser Maßnahme, dass sein 33 Jahre alter Torjäger im Rückspiel gegen die Bayern am kommenden Dienstag wieder topfit ist. Beim 2:1-Erfolg des Titelverteidigers am Mittwoch in München war Ronaldo erstmals wieder leer ausgegangen, nachdem er bei seinen vorherigen elf Auftritten in der Königsklasse jeweils getroffen hatte.

Zidane, der mit den Königlichen als Tabellendritter in der Meisterschaft nichts mehr ausrichten kann, plant angeblich, außer Ronaldo gegen Leganes auch weitere Stammspieler für das Bayern-Match zu schonen.

Carvajal fällt aus, Isco fraglich

Zidane muss gegen Leganes auf jeden Fall auf Dani Carvajal verzichten. Der Außenverteidiger hatte sich gegen die Bayern eine Oberschenkelverletzung zugezogen und fällt damit rund drei Wochen aus.  Damit verpasst der 26-jährige Ex-Leverkusener mit Sicherheit das Champions-League-Rückspiel im Santiago Bernabeu am nächsten Dienstag gegen die Bayern (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Auch hinter dem Einsatz von Isco steht ein großes Fragezeichen. Der 26-Jährige soll sich gegen Bayern bereits in der Anfangsphase eine Schulterverletzung zugezogen haben und war in der Halbzeitpause durch Marco Asensio ersetzt worden.