Der sensationelle Freistoß von Lionel Messi ist beim Remis des FC Barcelona bei UD Las Palmas zu wenig. Barca wütet über einige Entscheidungen des Schiedsrichters.

Der FC Barcelona hat den Kampf um die spanische Meisterschaft unfreiwillig wieder spannend gemacht. Der Pokalsieger kam am Donnerstagabend bei UD Las Palmas nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. (Spielplan und Ergebnisse von La Liga)

Der Abstand der Katalanen (66 Punkte) auf das zweitplatzierte Atletico Madrid (61) beträgt nur noch fünf Punkte, am Sonntag kommt es in Barcelona zum direkten Duell. (Tabelle von La Liga)

Mit einem Traumfreistoß in den Winkel hatte Superstar Lionel Messi Barca in Führung gebracht (21.), es war der erste Treffer des Argentiniers überhaupt im Estadio de Gran Canaria.

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel glich Jonathan Calleri für die Gastgeber vom Elfmeterpunkt aus. Trotz des Punktgewinns bleibt Las Palmas auf einem Abstiegsplatz.

Ärger um Las-Palmas-Keeper

Bereits am Mittwoch hatte Atletico durch einen Viererpack des von Barca umworbenen Stürmers Antoine Griezmann 4:0 (2:0) gegen CD Leganes gewonnen und im Fernduell mit dem Spitzenreiter vorgelegt.

Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hätte Las Palmas' Keeper Leandro Chichizola des Feldes verwiesen werden müssen. Bei einer Kontersituation von Barca stürmte der Schlussmann aus seinem Tor, klärte den Ball außerhalb des Strafraums aber mit der Hand, sodass Luis Suarez nicht an die Kugel kam.

Der Schiedsrichter sah die Szene offenbar anders und verzichtete auf eine Rote Karte. Ernesto Valverdes heftiger Protest blieb erfolglos. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Elfmeterpfiff sorgt für Verwirrung

"Ich möchte die Leistung des Schiedsrichters nicht bewerten. Ich habe in der Halbzeit mit ihm gesprochen. Es war eine klare Aktion des Torhüters, als er den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand gespielt hat", stellte Valverde auf der Pressekonferenz nach der Partie klar.

Die Barca-Spieler beschwerten sich über den Elfmeter des Klubs von Gran Canaria erneut. In der unübersichtlichen Szene, die zum Strafstoß geführt hatte, wurde Barcas Innenverteidiger Thomas Vermaelen umgerissen. Der Unparteiische ahndete jedoch das Handspiel von Lucas Digne.

Die Verwirrung war dennoch groß. "Beim Elfmeter weiß ich noch nicht, was er gepfiffen hat. In der Kabine war nicht klar, wer den Elfmeter verursacht hat", sagte Valverde.

DAZN zeigt La Liga LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!