Cristiano Ronaldo trifft bei Real Madrid wieder wie am Fließband. Wie viel Selbstbewusstsein ihm das gibt, wird in einem Interview deutlich.

17 Tore in den letzten acht Spielen, darunter sein 50. Hattrick als Profi beim 6:3-Schützenfest von Real Madrid gegen den FC Girona: Cristiano Ronaldo ist wieder Cristiano Ronaldo.

Und zwar nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz. In einem Interview mit seinem Ausrüster Nike hat der portugiesische Europameister gewohnt selbstsicher betont, dass er sich für den Allergrößten hält.

"Niemand wird sich je mit mir vergleichen können. Niemand wird Cristiano Ronaldo", sagte der fünfmalige Weltfußballer.

Dabei waren zu Beginn nicht alle von seinem Potential überzeugt, einmal der beste Spieler der Welt zu werden. "Meine Freunde schauten mich an, als würden sie denken: Was redest du da?", erzählte der 33-Jährige. 

Wechsel zu Manchester als entscheidender Faktor

Der entscheidende Faktor in seiner Karriere sei der Wechsel zu Manchester United gewesen. Dorthin holte ihn Trainer-Legende Sir Alex Ferguson im Jahr 2003 und formte ihn zu einem der besten Spieler in der Geschichte.

"Als ich zu Manchester United kam, gab es nicht viele Spieler mit meinem Talent, meiner Hingabe, Bemühung und Ethik", fasste er diese Zeit zusammen.

In der laufenden Saison kommt der Linksaußen bereits auf 37 Treffer in 35 Partien für Real Madrid.

DAZN zeigt La Liga LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Weiterlesen