Diego Simeone war mit der Schiedsrichterleistung beim Pokalspiel gegen Sevilla nicht einverstanden
Diego Simeone war mit der Schiedsrichterleistung beim Pokalspiel gegen Sevilla nicht einverstanden © Getty Images

Diego Simeone darf die nächsten drei Pokalspiele nicht auf der Bank von Atletico Madrid sitzen. In Sevilla wird der Argentinier auf die Tribüne verbannt.

Trainer Diego Simeone vom zehnmaligen spanischen Meister Atletico Madrid ist für die kommenden drei Spiele der nächsten Saison im Königspokal gesperrt worden.

Der 47 Jahre alte Argentinier war am vergangenen Dienstag bei der 1:3-Niederlage der Colchoneros im Viertelfinal-Rückspiel beim FC Sevilla vom Schiedsrichter auf die Tribüne verbannt worden.

(DAZN zeigt die Copa del Rey live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Da Simeone dem Unparteiischen Juan Martinez Munuera anschließend noch spöttisch Applaus gespendet hatte, erhöhte sich seine Sperre um zwei Spiele. Weil Atletico, das das Hinspiel 1:2 verloren hatte, aus dem Cup-Wettbewerb ausgeschieden ist, wird die Sperre erst in der kommenden Spielzeit wirksam.

Weiterlesen