Real-Star Cristiano Ronaldo wurde beim Klub-WM-Finale gegen Gremio Porto Alegre mehrere Male hart in die Mangel genommen © Getty Images

Cristiano Ronaldo ist vor dem Clasico gegen den FC Barcelona offensichtlich nicht topfit. Der Superstar trainiert seit der Klub-WM nur individuell.

Sorge um Cristiano Ronaldo

Der Superstar von Champions-League-Sieger Real Madrid ist vor dem Clasico gegen den FC Barcelona (Samstag, ab 13 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und bei DAZN) offensichtlich nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.

Ronaldo blieb am Donnerstag zum dritten Mal in Folge dem Mannschaftstraining fern und arbeitete stattdessen erst im Kraftraum und anschließend auf dem Rasen individuell. 

Laut der Real-nahen Sportzeitung Marca ist ein Einsatz des Weltfußballers aber nicht in Gefahr. Endgültige Gewissheit soll aber erst am Freitagmittag herrschen, wenn die Königlichen ihr Abschlusstraining absolvieren und Trainer Zinedine Zidane eine Pressekonferenz gibt.

Ronaldo hatte beim Klub-WM-Finale gegen Gremio Porto Alegre (1:0) am vergangenen Samstag eine Blessur an der rechten Wade davongetragen.

Weiterlesen