Sevilla FC vs FC Barcelona - Spanish Super Cup Final 1st Leg
Sevilla FC vs FC Barcelona - Spanish Super Cup Final 1st Leg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Sevillas Coach Jorge Sampaoli hat keine Ambitionen, den FC Barcelona zu trainieren und schwört dem Tabellendritten die Treue. Sampaoli will stattdessen verlängern.

Anzeige

Der FC Barcelona kann bei der Neubesetzung seines Cheftrainerpostens im Sommer den Namen Jorge Sampaoli wohl von der Liste streichen.

"Auf diese Frage gibt es keine Antwort, weil sie nicht existiert. Ich bin mit diesen Projekt hier in Sevilla bis zum Tod verbunden", sagte der Trainer des FC Sevilla nun. Vielmehr sei es geplant, seinen bis 2018 laufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern.

Anzeige

Sampaoli galt neben Ernesto Valverde (Athletic Bilbao) und Ronald Koeman (FC Everton) als Topkandidat für die Nachfolge von Luis Enrique, der die Katalanen nach der Saison verlässt.

Der Argentinier Sampaoli wäre die Wunschlösung der Barca-Fans. Der 56-Jährige trainiert Sevilla erst seit Saisonbeginn, ist als Dritter jedoch noch im Titelrennen der Primera Division und kämpft um den Viertelfinaleinzug in der Champions League. Das Hinspiel gegen Leicester City gewannen die Andalusier mit 2:1.

Ebenfalls ein Kandidat ist, zumindest für die englischen Buchmacher, Borussia Dortmunds Thomas Tuchel.