Fredy Guarin spielte von 2012 bis 2016 für Inter Mailand
Fredy Guarin spielte von 2012 bis 2016 für Inter Mailand © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Fredy Guarin gerät in seiner kolumbianischen Heimat in einen Streit mit seiner Familie. Dieser artet aus, die Polizei muss eingreifen.

Anzeige

Riesenärger um Fredy Guarin!

Der Ex-Spieler von Inter Mailand ist kolumbianischen Medienberichten zufolge in seiner Heimat festgenommen worden. Wie die kolumbianische Zeitung El Tiempo berichtete, sei ein Streit mit seinen Eltern in der Stadt Medellin Grund für die Festnahme gewesen.

Anzeige

Demnach riefen Guarins Eltern die Polizei, weil sie sich von ihrem Sohn bedroht fühlten. "Die Eltern baten nach einem Angriff durch ihren Sohn um Unterstützung, damit die Person abgeführt werden konnte", zitierte die Zeitung den Polizeichef Jorge Luis Vargas Valencia.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Guarin unter Alkoholeinfluss festgenommen

Im Internet tauchte zudem ein Video auf, das Guarin bei seiner Festnahme zeigen soll. Die Hose des 34-Jährigen war voller Blut, der Ex-Nationalspieler Kolumbiens stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Er wehrte sich vehement gegen seine Festnahme.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Köln gibt neuen Trainer bekannt
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Hummels spricht über seine BVB-Zukunft
  • Fußball / Serie A
    3
    Fußball / Serie A
    "Personalisierter" Ferrari für Ronaldo
  • Fussball / DFB-Team
    4
    Fussball / DFB-Team
    Hat Löw Müller schon kontaktiert?
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    BVB äußert Forderung an Fans

Guarin wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Dort soll er Berichten zufolge das medizinische Personal angegriffen haben. "Vor Ort hat er sowohl die Polizisten als auch die Ärzte und Krankenschwestern verbal und körperlich attackiert. Er musste erneut unter Gewaltanwendung beruhigt werden", berichtete Polizei-Kommandant Pablo Ruíz.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Guarin soll aufgrund privater Probleme seit einer Woche vom Training seines Vereins Millonarios FC freigestellt worden sein. Er spielt erst seit Januar für den kolumbianischen Erstligisten, zuletzt am vergangenen Wochenende.

Guarin lief unter anderem von 2012 bis 2016 für die Nerazzurri auf. Für Inter absolvierte der Mittelfeldspieler 141 Pflichtspiele. Danach zog es ihn nach China und Brasilien, bevor er Anfang des Jahres nach Kolumbien zurückkehrte.