Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Chelsea bezahlt das verlorene FA-Cup-Finale gegen Arsenal teuer. Neben Pulisic fallen noch weitere Akteure gegen den FC Bayern in der Champions League aus.

Anzeige

Erst das Finale mit 1:2 (1:0) gegen den FC Arsenal verloren - und nun auch eine dreifache Hiobsbotschaft für das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Bayern München (Champions League: FC Bayern - FC Chelsea am Samstag ab 21 Uhr im LIVETICKER):

Der FC Chelsea hat das Endspiel im FA Cup teuer bezahlt. Mit den verletzten Christian Pulisic, Pedro und Cesar Azpilicueta fallen den Blues, die das Hinspiel mit 0:3 verloren, gegen die Münchner gleich drei Stars aus.

Anzeige

Trainer Frank Lampard bestätigte während der Pressekonferenz nach Abpfiff das Einsatz-Aus seines Trios.

Während Pulisic und Azpilicueta Muskelfaserrisse erlitten und beide laut Lampard "klar für die kommende Woche nicht fit werden", erwies sich die Situation bei Pedro als noch schwerwiegender - und hatte seinem Team zuvor einen Schockmoment beschert. 

Christian Pulisic musste in der 2. Halbzeit ausgewechselt werden
Christian Pulisic musste in der 2. Halbzeit ausgewechselt werden © Getty Images

Schockmoment um Pedro

In der Nachspielzeit war der Spanier und Weltmeister von 2010 beim Versuch, einen Ball im Arsenal-Strafraum noch vor der Grundlinie zu klären, auf die linke Schulter gefallen und mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen geblieben.

Mehr noch: Pedro hatte dabei offenbar auch akute Luftnot, wurde vom medizinischen Personal auf eine Trage gelegt und mit Sauerstoff versorgt. Folge: Die Partie musste minutenlang unterbrochen werden, wurde erst nach 14 Minuten Nachspielzeit beendet.

Wie Lampard weiter ausführte, hat sich der 33-Jährige womöglich die Schulter ausgerenkt.

"Es ist wirklich ein enttäuschendes Ende für ihn. Denn es war wahrscheinlich sein letztes Spiel für Chelsea", so Lampard über seinen Ergänzungsspieler, der den Klub mit ziemlicher Sicherheit verlassen wird. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB gelang bei Sancho ein Mega-Coup
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Sancho-Verbleib überrascht Mitspieler
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Dann wäre die Corona-Farce perfekt
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Bayer raus - was wird aus Havertz?
  • Fussball / Europa League
    5
    Fussball / Europa League
    ManUnited quält sich ins Halbfinale

Pulisic unter Tränen gestützt vom Feld

Pulisic wiederum, ehemaliger Starspieler von Borussia Dortmund, hatte sein Team gegen Arsenal in der 5. Spielminute zunächst in Führung geschossen, als er eine Hereingabe von Olivier Giroud clever gegen die noch träge Gunners-Abwehr verwandelte.

Unmittelbar nach Beginn der zweiten Halbzeit hätte der 21-Jährige beinahe noch nachgelegt, setzte einen Schuss aus 16 Metern aber knapp neben das Tor. 

Bitter: Bei dieser Aktion zog sich Pulisic den Muskelfaserriss zu. Von beiden Seiten gestützt musste der US-Amerikaner unter Tränen wenig später das Feld verlassen - weshalb ausgerechnet der spätere Pechvogel Pedro für ihn auf dem Rasen des Wembley-Stadiums auflief. 

Auch Azpilicueta verletzte sich ohne Fremdeinwirkung am Oberschenkel, wurde in der 35. Minute durch Andreas Christensen ersetzt.