Harry Maguire (r.) traf in der Verlängerung für Manchester United
Harry Maguire (r.) traf in der Verlängerung für Manchester United © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester United steht im Halbfinale des FA Cups. Beim Team eines deutschen Trainers fällt die Entscheidung in der Verlängerung.

Anzeige

Der englische Rekordmeister Manchester United steht im Halbfinale des FA-Cups.

Im Viertelfinale beim Premier-League-Konkurrenten Norwich City um den deutschen Trainer Daniel Farke, setzte sich der Rekordmeister nach Verlängerung mit 2:1 (1:1, 0:0) durch.

Anzeige

In der 51. Minute erzielte Odion Ighalo die Führung für United. Todd Cantwell glich für den Klub aus Norwich sehenswert aus (75.). Die Gastgeber mussten die Verlängerung in Unterzahl antreten, in der 89. Minute flog der frühere Bundesligaprofi Timm Klose nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Erst in der 118. Minute erlöste dann Abwehrchef Harry Maguire den Favoriten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Am Sonntag folgen die restlichen drei Partien des Viertelfinals. Newcastle United empfängt Titelverteidiger Manchester City (19.30 Uhr), der FC Chelsea ist bei Leicester City (17 Uhr) zu Gast, Rekordsieger FC Arsenal spielt bei Sheffield United (14.00).