Neymar schoss den fünften Elfmeter für PSG
Neymar schoss den fünften Elfmeter für PSG © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Paris Saint-Germain setzt sich in der Coupe de la Ligue gegen Lyon durch und gewinnt den dritten nationalen Titel der Saison. Zuvor ist es ein Duell auf Augenhöhe.

Anzeige

Paris Saint-Germain hat das Finale der Coupe de la Ligue gegen Olympique Lyon im Elfmeterschießen mit 6:5 gewonnen. 

Lyons Bertrand Traoré wurde zum tragischen Helden, als er nach je fünf perfekten Strafstößen auf beiden Seite an Keylor Navas scheiterte. 

Anzeige

Zuvor hatten Joachim Andersen, Karl Toko Ekambi, Maxence Caqueret, Thiago Mendes, Houssem Aouar für Olympique verwandelt. Für PSG behielten Angel die Maria, Marco Verratti, Leandro Paredes, Ander Herrera und Neymar die Nerven. Den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielte Pablo Sarabi. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So schlagen sich Bayerns Leihspieler
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Favres unnötige Derby-Baustelle
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Das überrascht Roca beim FC Bayern
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp von United-Stürmer fasziniert
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Bradys Bucs holen wohl Skandalprofi

PSG hat damit unter dem deutschen Trainer das nationale Triple (Meistertitel und beide Pokalwettbewerbe) geholt. Rechnet man auch noch den Superpokal mit, hat Paris in dieser Saison sogar bereits vier Titel geholt. Lyon verpasste erstmals seit 1996 dein Einzug ins internationale Geschäft. 

PSG bleibt beim Finalturnier der Champions League sogar noch die Chance auf einen fünften Titel, im Viertelfinale trifft das Tuchel-Team am 12. August auf Atalanta Bergamo. In der Königsklasse hat auch Außenseiter Lyon eine weitere Chance auf den ersten Titel seit 2012, ins Achtelfinal-Rückspiel gegen Juventus geht der einstige Serienmeister mit einem 1:0-Vorsprung.

Lyon hält gegen die PSG-Stars gut mit

Der französische Meister und der Underdog lieferten sich über 120 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten bleib es bis zum Ende der Verlängerung bei einem torlosen Remis. 

In der 120. Minute sah Lyons Rechtsverteidiger Rafael die Rote Karte, weil er Di Maria Zentimeter vor dem Strafraum von den Füßen geholt hatte. Den anschließenden Freistoß vergab PSG-Angreifer Neymar jedoch, es ging ins Elfmeterschießen. 

PSG musste auf seinen Superstar Klyian Mbappé verzichten, der sich beim gewonnen Finale der Coupe de France am 24. August am Knöchel verletzt hatte. Wie lange der Weltmeister genau ausfällt, ist unklar. 

Der ehemalige Bundesliga-Spieler Julian Draxler kam bei Paris nicht zum Einsatz, Thilo Kehrer wurde in der 70. Minute eingewechselt.