Lesedauer: 2 Minuten

München - Nach dem üblen Foul an Kylian Mbappé im Finale der Coupe de France ist die erste Diagnose da. Für die Champions League droht ein Wettlauf mit der Zeit.

Anzeige

Die erste Diagnose fiel nicht so schlimm aus, wie befürchtet - und doch übel genug, um den Champions-League-Hoffnungen von Paris Saint-Germain einen Dämpfer zu verpassen.

Bei einem üblen Foul im Finale der Coupe de France hat sich PSG-Star Kylian Mbappé eine schwere Verstauchung im rechten Knöchel zugezogen, wie der Verein nach Untersuchungen am Samstagmorgen mitteilte.

Anzeige

Wie lange der 21-Jährige ausfällt, gab der französische Meister zunächst nicht offiziell bekannt. Der Zeitplan für die kommenden Tage und Wochen aber ist bereits klar.

PSG am 12. August gegen Atalanta Bergamo

Das entscheidende Datum, auf das alle PSG-Fans hinfiebern und nun ihre Hoffnungen richten, ist der 12. August: Dann tritt das Team von Thomas Tuchel beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon im Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo an.

Laut RMC Sport rechnen die PSG-Verantwortlichen mit einer Pause von rund zwei Wochen. L'Équipe vermeldete am Samstagnachmittag, es sei "sehr unwahrscheinlich", dass Mbappé rechtzeitig zum Duell mit den Italienern fit werde.

Ein neues Indiz, wie die Chancen stehen, wird es am Dienstag geben: Dann soll Mbappé erneut untersucht und eine genauere Prognose abgegeben werden.

"Wir sind alle besorgt, jeder, der das Foul gesehen hat, ist besorgt", hatte Tuchel, der außerdem heftige Kritik an den Schiedsrichtern äußerte, nach dem Spiel erklärt. Abwehrchef Thiago Silva sagte, er hoffe, dass "Kylian sich so schnell wie möglich erholt. Er ist ein Schlüsselspieler für uns."

Auch Thilo Kehrer hatte sich im Finale verletzt, er fällt mit einem Bluterguss an der Hüfte für mehrere Tage aus. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns heißer Transfermarkt-Tanz
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Thiago: Klopp äußert sich
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Neuer Klub für Sinan Kurt
  • Fussball / 2. Bundesliga
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Erste Trainerentlassung in 2. Liga
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Mahomes mit Rekord bei Chiefs-Sieg

Mbappé meldet sich bei Twitter zu Wort

Mbappé war beim Final-Duell mit AS Saint-Étienne nach einer rüden Grätsche von Gegenspieler Loic Perrin in der ersten Halbzeit humpelnd vom Platz gegangen. Später kehrte er zurück zur Auswechselbank und war dabei auf Krücken unterwegs. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Am Morgen nach dem 1:0-Erfolg im Pokal meldete sich Mbappé auf Twitter zu Wort: "Als Gewinner aufgewacht, es gibt kein besseres Gefühl. Danke für alle Nachrichten, es bedeutet mir sehr viel. Küsse an alle und ein schönes Wochenende."

Zu seiner kurzen Nachricht postete er auch ein Selfie mit einem breiten Grinsen.