Lesedauer: 2 Minuten

München und Paris - Schlechte Nachrichten für Paris St.-Germain! Kylian Mbappé hat nicht nur eine Knöchelverstauchung und wird PSG länger fehlen.

Anzeige

Schlechte Nachrichten für Paris Saint-Germain! Offensiv-Star Kylian Mbappé hat sich bei einem üblen Foul im Finale der Coupe de France doch schlimmer verletzt, als zunächst vom französischen Meister gehofft.

Nach einer gründlichen Untersuchung am Montag teilte PSG mit, dass sich der Franzose nicht nur schwer den rechten Knöchel verstaucht hat (zeigte schon eine erste Untersuchung am Samstag), sondern auch eine Verletzung der Außenbänder erlitt.

Anzeige

Daraus ergibt sich für den 21-Jährigen nun eine geschätzte Ausfallzeit von drei Wochen - und für PSG im eng gesteckten Zeitplan ein herber Dämpfer für der Champions-League-Hoffnungen.

PSG am 12. August gegen Atalanta Bergamo

Das entscheidende Datum, auf das alle PSG-Fans hinfiebern und nun ihre Hoffnungen richten, ist der 12. August: Dann tritt das Team von Thomas Tuchel beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon im Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo an.

Ausnahmestürmer Mbappé wird dieses Spiel nach den neusten Erkenntnissen sicher verpassen - und nicht nur das.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Halbfinale! Bayern demütigt Barca
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Bayern hat kein Mitleid mit Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barca-Coach nach Debakel vor Aus
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    FCB-Einzelkritik: Vier glatte Einser
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettels Aston-Martin-Deal wackelt

Am 31. Juli steigt das Endspiel im Coupe de la Ligue gegen Olympique Lyon, stand jetzt ohne den Stürmer, und selbst für ein mögliches Halbfinale in der Champions League ist er fraglich.

Laut Drei-Wochen-Plan wäre Mbappé erst am 17. August wieder auskuriert. Ein mögliches Duell um den Einzug ins CL-Endspiel stiege für Paris aber schon am 18. August, der Superstar hätte dann kaum traininert.

Das Endspiel in Lissabon steigt in knapp vier Wochen am 23. August.

Tuchel sauer nach Foul an Mbappé

"Wir sind alle besorgt, jeder, der das Foul gesehen hat, ist besorgt", hatte Tuchel, der außerdem heftige Kritik an den Schiedsrichtern äußerte, nach dem Spiel erklärt. Abwehrchef Thiago Silva sagte, er hoffe, dass "Kylian sich so schnell wie möglich erholt. Er ist ein Schlüsselspieler für uns."

Auch Thilo Kehrer hatte sich im Finale verletzt, er fällt mit einem Bluterguss an der Hüfte für mehrere Tage aus. 

Mbappé meldet sich bei Twitter zu Wort

Mbappé war beim Final-Duell mit AS Saint-Étienne nach einer rüden Grätsche von Gegenspieler Loic Perrin in der ersten Halbzeit humpelnd vom Platz gegangen. Später kehrte er zurück zur Auswechselbank und war dabei auf Krücken unterwegs. 

Am Morgen nach dem 1:0-Erfolg im Pokal meldete sich Mbappé auf Twitter zu Wort: "Als Gewinner aufgewacht, es gibt kein besseres Gefühl. Danke für alle Nachrichten, es bedeutet mir sehr viel. Küsse an alle und ein schönes Wochenende."

Zu seiner kurzen Nachricht postete er auch ein Selfie mit einem breiten Grinsen.