FBL-ESP-CUP-REAL MADRID-GIRONA
FBL-ESP-CUP-REAL MADRID-GIRONA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Real Madrid gewinnt das Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey gegen den FC Girona - nach Rückstand. Toni Kroos feiert sein Comeback.

Anzeige

Real Madrid ist dem ersten Einzug ins Pokal-Halbfinale seit fünf Jahren ein großes Stück näher gekommen. Im Viertelfinal-Hinspiel gewannen die Königlichen beim Comeback von Nationalspieler Toni Kroos mit 4:2 (2:1) gegen den FC Girona und gehen mit klarem Vorteil ins Rückspiel am kommenden Donnerstag.

Im spärlich gefüllten Estadio Santiago Bernabeu war Kapitän Sergio Ramos entscheidender Akteur bei den lange nicht überzeugenden Madrilenen. Ramos brachte Real mit 2:1 (42./Foulelfmeter) und 3:2 (77.) in Führung.

Anzeige

Kroos zurück

Für die Hausherren, bei denen Kroos nach zuletzt zweieinhalb Wochen Pause wegen Adduktorenproblemen in der 63. Minute eingewechselt wurde, trafen zudem Lucas Vazquez (18.) und Karim Benzema (80.). Für Girona waren Anthony Lozano (7.) und Alex Granell (66./Handelfmeter) erfolgreich.

Real hatte zuletzt in der Saison 2013/14 das Viertelfinale überstanden und schließlich auch zum bislang letzten Mal den Königspokal gewonnen. Erzrivale FC Barcelona hatte am Mittwoch sein Viertelfinal-Hinspiel beim Debüt des gebürtigen Berliners Kevin-Prince Boateng 0:2 beim FC Sevilla verloren.