Mario Götze spielt seit Oktober 2020 für Eindhoven
Mario Götze feiert mit PSV Eindhoven einen Sieg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

In der Eredivisie werden der PSV Eindhoven gleich drei Tore aberkannt. Doch am Ende jubelt das Team von Mario Götze trotzdem.

Anzeige

Mario Götze hat mit der PSV Eindhoven im Kampf um Champions-League-Platz zwei in der niederländischen Meisterschaft einen wichtigen Sieg geholt.

Das Team von Trainer Roger Schmidt besiegte den FC Groningen am 30. Spieltag der Eredivisie mit 1:0 (0:0).

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

PSV werden drei Treffer aberkannt

Eran Zahavi (56.) erzielte vom Elfmeterpunkt das Tor des Tages, darüber hinaus wurden Eindhoven drei Treffer nach Videobeweis aberkannt. Götze stand wie Nationalspieler Martin Max bei der Partie vor 4000 Zuschauern in der Startelf, der Finalheld der WM 2014 wurde aber nach 83 Minuten ausgewechselt.

Im Titelrennen dürfte der Sieg für die PSV zu spät kommen. Rekordmeister Ajax Amsterdam kann am Sonntag mit einem Erfolg über Eindhovens direkten Verfolger AZ Alkmaar das Polster wieder auf zwölf Punkte ausbauen und hätte angesichts der deutlich besseren Tordifferenz seinen 35. Titel so gut wie sicher.

Der ehemalige Bayern-Star Arjen Robben, der aufseiten der Groninger im vorherigen Spiel ein 12-minütiges Comeback nach langer Verletzungspause gegeben hatte, trat die Reise zu seinem Ex-Klub nicht an. Der 37-Jährige soll kontinuierlich aufgebaut werden.