Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem Abgang von Jesse Marsch zu RB Leipzig hat Red Bull Salzburg einen Nachfolger. Ein ehemaliger Hoffenheim-Profi übernimmt Österreichs Meister.

Anzeige

Der frühere Hoffenheimer Bundesliga-Profi Matthias Jaissle wird als Nachfolger von Jesse Marsch neuer Cheftrainer beim österreichischen Meister Red Bull Salzburg.

Der 33 Jahre alte Schwabe kommt vom Farmteam FC Liefering und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis 2023.

Anzeige

Marsch wechselt zur neuen Saison zu Salzburgs Schwesterklub RB Leipzig, wo Jaissle nach seinem frühen verletzungsbedingten Karriereende als Profi von 2015 bis 2017 als Jugendcoach tätig war.

Jaissle zuletzt Svensson-Nachfolger

Danach arbeitete er als Assistent von Alexander Zorniger bei Bröndby IF in Dänemark, 2019 übernahm er die Salzburger U18.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Köln gibt neuen Trainer bekannt
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Hummels spricht über seine BVB-Zukunft
  • Fußball / Serie A
    3
    Fußball / Serie A
    "Personalisierter" Ferrari für Ronaldo
  • Fussball / DFB-Team
    4
    Fussball / DFB-Team
    Hat Löw Müller schon kontaktiert?
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    BVB äußert Forderung an Fans

Im Januar rückte er als Erbe von Bo Svensson (FSV Mainz 05) zum Chef bei Zweitligist Liefering auf.