Lesedauer: 2 Minuten

Ein von seiner Ehefrau gepostetes Foto sorgt für Aufregung und Zoff mit den Followern der Influencerin. Nun legt Mario Götze selbst nach.

Anzeige

Es war Anfang der Woche, als alles ganz harmlos und harmonisch begann.

Ann-Kathrin Götze postete in den sozialen Netzwerken ein Schwarzweiß-Foto von ihrem Ehemann Mario und dem gemeinsamen kleinen Sohn Rome auf der Rückbank eines Autos. "Meine beiden Lieblingsmenschen", schrieb sie dazu in ihrer Insta-Story.

Anzeige

Doch das Thema nahm schnell Fahrt auf. Viele Betrachter störten sich daran, dass Rome nicht im Kindersitz, sondern auf Mario Götzes Schoß sitzt – und beide nicht angeschnallt sind. Das Bild ist auch auf auf seinem Instagram-Account zu finden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    Sandhausen schockt schwachen HSV
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Die kritischen Kommentare häuften sich – und ließen Ann-Kathrin Götze aus der Haut fahren. "Das Auto stand! Was denkt ihr?", schrieb sie als Kommentar – und wurde gegenüber einem Follower sogar ausfallend.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ann-Kathrin Götze: "Also halt dein Maul"

"Ääääähm, es nennt sich Kindersitz, weil man seine Kinder da reinsetzt", schrieb ein Follower. Götzes Ehefrau konterte: "Äääähm, es nennt sich du hast keine Ahnung von der Situation, also halt dein Maul."

Nun legte Mario Götze selbst nach. Der Held des WM-Endspiels von Rio postete auf Instagram und Twitter ein Foto, das ihn – unangeschnallt – am Steuer zeigt. "Auf dem Weg zum Training", titelte er das Bild.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Unklar ist, ob sich das Auto bewegt oder am Straßenrand steht. Auf jeden Fall bewerten viele Follower die Aktion als Trotzreaktion.

Götze schränkt Social-Media-Aktivität eigentlich ein

Eigentlich hatte Götze, der im vergangenen Jahr von Borussia Dortmund zu PSV Eindhoven in die Niederlande gewechselt war, seine Social-Media-Aktivitäten in letzter Zeit deutlich eingeschränkt. Nun schürt er den jüngsten Wirbel um seine Person.

Dabei hatte eigentlich alles so harmonisch begonnen.