PSG-Superstar Neymar verletzte sich in Caen
PSG-Superstar Neymar verletzte sich in Caen © AFP/SID/SAMEER AL-DOUMY
Lesedauer: 2 Minuten

Paris Saint-Germain erreicht im Coupe de France glanzlos das Achtelfinale. Superstar Neymar verlässt den Platz unter Schmerzen und fällt einen Monat aus.

Anzeige

Paris Saint-Germain hat glanzlos das Sechzehntelfinale des französischen Pokals erreicht, sorgt sich aber erheblich um Neymar.

Beim 1:0 (0:0) beim Zweitligisten SM Caen musste der Brasilianer in der 60. Minute angeschlagen vom Feld. Am Donnerstag vermeldete PSG, dass sich der Superstar eine Adduktorenverletzung zugezogen hat und etwa einen Monat lang ausfällt.

Anzeige

Damit wird Neymar am Dienstag im Achtelfinale der Champions League beim Duell mit seinem Ex-Klub FC Barcelona nicht dabei sein können. Selbst bis zum Rückspiel am 10. Februar könnte es eng werden. (Champions League: Spielplan und Ergebnisse)

PSG: Neymar verlässt Platz unter Schmerzen

Nach zwei härteren Fouls innerhalb kurzer Zeit verließ Neymar den Platz augenscheinlich unter Schmerzen, während das Spiel lief, und ging direkt in die Kabine. Erst bei der nächsten Unterbrechung konnte Trainer Mauricio Pochettino Weltmeister Kylian Mbappé für seinen Superstar einwechseln. (SERVICE: Ergebnisse/Spielplan des Coupe de France)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flicks emotionale Rede im Wortlaut
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in Erklärungsnot
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wortbruch? Das sagt Hütter
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in der Einzelkritik
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Neuer: "Pfeifen aus dem letzten Loch"

Vor seiner Verletzung hatte Neymar das 1:0 durch Moise Kean (49.) aufgelegt. Ex-Weltmeister Julian Draxler stand am Mittwochabend ebenso wie Thilo Kehrer in der Startelf.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)