Kosovare Asllani schießt drei Tore in 155 Sekunden für Real Madrid
Kosovare Asllani schießt drei Tore in 155 Sekunden für Real Madrid © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Kosovare Asllani erzielt für Real Madrid einen unglaublichen Hattrick. Nur 155 Sekunden braucht der schwedische Stürmer-Star für seinen Dreierpack.

Anzeige

Kosovare Asllani hat die Frauenmannschaft von Real Madrid mit einem sensationellen Blitz-Hattrick im Alleingang zum Sieg geschossen. 

Gegen den FC Valencia zelebrierte die schwedische Angreiferin beim 3:1-Sieg am 19. Spieltag der Primer División einen Dreierpack mit Seltenheitswert. Die 31-Jährige traf innerhalb von 155 Sekunden gleich dreimal für die Königlichen. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So lief Bayerns Kimmich-Deal
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    "Flick lässt sich nicht provozieren"
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Edelman verkündet Karriereende
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Supertalent bald frei - für Bayern?
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Bibiana Steinhaus hat geheiratet

Asllani, die zuvor fünf Spiele lang ohne Torerfolg geblieben war, netzte in der 67. 68. und 70. Spielminute ein. Real schob sich in der Tabelle damit bis auf den zweiten Platz vor. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor allem die ersten beiden Tore durch die Schwedin waren mehr als sehenswert. Zunächst jagte Asllani einen direkten Freistoß aus spitzem Winkel in die Maschen, ehe sie die gegnerische Torhüterin mit einem feinen Heber zum 2:0 bezwang. Tor Nummer drei war dann deutlich einfacher zu erzielen, Asllani durfte nach einem Abstauber aus kurzer Distanz ein drittes Mal jubeln.