Lesedauer: 2 Minuten

José Mourinho reagiert auf seine ganz eigene Art auf die Welttrainer-Wahl der FIFA und wirft dabei mit Sarkasmus nur so um sich.

Anzeige

Der FC Bayern hat im Jahr 2020 jeden einzelnen Wettbewerb gewonnen, an dem er teilgenommen hat. 

Unter der Anleitung von Trainer Hansi Flick triumphierte der deutsche Rekordmeister in der Champions League, der Bundesliga, dem DFB-Pokal, im UEFA- sowie im deutschen Supercup.

Anzeige

Trotzdem reichte es für Flick nicht zur Auszeichnung als Welttrainer. Diese Ehre wurde Jürgen Klopp vom FC Liverpool zuteil, der von der Auszeichnung selbst äußerst überrascht war. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Mourinho hat Mitleid mit Bayern-Trainer Flick

Nicht wenige Experten zeigten sich nach der Wahl verwundert. Auch José Mourinho, einer der größten Namen unter Europas Trainern, konnte die Preisverleihung an Klopp nicht nachvollziehen. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Offiziell! Sinan Kurt wechselt zu Erstligist
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

"Ich glaube, die einzige Siegchance für Flick ist, dass Bayern noch zwei oder drei Wettbewerbe findet, in denen sie gewinnen können", sagte der Coach der Tottenham Hotspur lachend auf einer Pressekonferenz. 

"Vielleicht gewinnt er den Award, wenn er sieben Titel in einer Saison holt. Ich glaube er hat nur die Champions League, Bundesliga, Pokal, Europas Super Cup, und den deutschen Super Cup gewonnen. Er hat nur fünf gewonnen und den größten von allen." 

Deshalb müsse sich der "arme Flick" auf die Suche nach zusätzlichen Wettbewerben machen.