Lesedauer: 2 Minuten

Zwei Wochen nach seinem Tod wird Argentiniens Fußball-Star Diego Maradona ein riesiges Wandgemälde in der Hauptstadt Buenos Aires gewidmet.

Anzeige

Zwei Wochen nach seinem Tod ist Argentiniens Fußball-Star Diego Maradona ein riesiges Wandgemälde in der Hauptstadt Buenos Aires gewidmet worden.

20 Meter hoch und 40 Meter breit zeigt es einen strahlenden Maradona, der den Ball vom WM-Triumph 1986 auf seinem Finger balanciert.

Anzeige

"Ich sage nun, dass ich eine Religion habe, diese Religion ist Diego", sagte der argentinische Straßenkünstler Alfredo Segatori der Nachrichtenagentur AFP zu seinem Werk, das er "Sankt Diego der Boca-Nachbarschaft" nannte. Der 50-Jährige hatte eine entsprechende Huldigung schon lange geplant, nach dem Tod Maradonas habe er direkt mit dem Projekt angefangen.

Das Kunstwerk ist das erste dieser Art im Stadtteil von Maradonas früherem Klub Boca Juniors. In seinem Heimatviertel Villas Fiorito sowie am Stadion seines ersten Verein Argentinos Juniors wurde der FIFA-Fußballer des Jahrhunderts bereits in Malereien verewigt.

Die SSC Neapel, mit der Maradona zweimal italienischer Meister wurde, will sein Stadion nach ihm benennen, zudem soll in Buenos Aires künftig eine Straße seinen Namen tragen.