Englands Nationaltrainer Gareth Southgate (r.) erwartet von seinen Stars wie Jack Grealish mehr Disziplin
Englands Nationaltrainer Gareth Southgate (r.) erwartet von seinen Stars wie Jack Grealish mehr Disziplin © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Englands Stars Jack Grealish und Ross Barkley werden bei Verstößen gegen die Corona-Vorgaben fotografiert. Nun ermahnt sie Nationaltrainer Gareth Southgate.

Anzeige

Die englische Nationalmannschaft gilt bei der Europameisterschaft 2021 als Mitfavorit. Das Team marschierte ohne Probleme durch die Qualifikation.

Allerdings offenbaren die Stars immer wieder Disziplinprobleme. 

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

So tauchten Bilder auf, die Callum Hudson-Odoi mit seinem Chelsea-Teamkollegen Fikayo Tomori während des Lockdowns in einer Bar zeigten. Nationaltrainer Gareth Southgate las zudem, dass ManUnited-Stürmer Mason Greenwood und ManCity-Supertalent Phil Foden gegen die Vorschriften während einer Länderspielreise Frauen zu sich ins Zimmer einluden. Nun gibt es Bilder, die Jack Gealish und Ross Barkley von Aaston Villa unterwegs in London zeigten - ebenfalls unerlaubt. 

Southgate will keine "Nebengeräusche"

Das veranlasst Coach Southgate nun zu einem Appell an seine Stars. Ab sofort und über die Weihnachtstage hinaus bis März sollen sich die Akteure keine Fehler mehr erlauben. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Er machte deutlich, dass er von seinen Spielern mehr Disziplin erwartet. "Wenn man in ein Turnier geht, dann will man so wenig Nebengeräusche wie möglich haben", sagte er nach der Auslosung der WM-Qualifikations-Gruppen für 2022. 

Der 50-Jährige, seit 2016 im Amt bei den "Three Lions", fügte an: "Es gibt eine Verantwortung, die man als englischer Spieler hat. Das hat sehr viel Gewicht."

Der Coach macht sich nun Sorgen, dass die Nationalmannschaft aufgrund der Verstöße seiner Stars gegen die Kontaktbeschränkungen bei den Fans an Rückhalt verliert. "Wir wollen, dass das Land von ihnen begeistert und stolz auf die Mannschaft ist. Und wir wollen, dass die Spieler gute Botschafter für alles sind."

Grealish, Barkley und Hudson-Odoi nun außen vor?

Da immer wieder Vorfälle öffentlich werden, bei denen die Nationalspieler gegen Regeln verstoßen, erhöht Southgate nun den Druck und erklärte, diese Aktionen werden Einfluss auf eine Nominierung bei der EM haben. 

"Wir betrachten natürlich die Zuverlässigkeit als Teil der Kriterien. Wir beobachten immer wieder, wie die Spieler sich um sich selbst kümmern, wie professionell sie sind und wie es ihnen ergehen wird, wenn sie im nächsten Sommer für 35 bis 40 Tage mit uns unterwegs sind. All diese Dinge müssen in unser Denken einfließen", mahnte der Trainer. 

Weitere Vergehen werden also Konsequenzen haben.