Papa Bouba Diop ist tot
Papa Bouba Diop ist tot © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Papa Bouba Diop ist im Alter von 42 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Der Stürmer wird bei der WM 2002 zum Helden, als er gegen Frankreich den Siegtreffer markiert.

Anzeige

Senegals Fußball-WM-Held Papa Bouba Diop ist am Sonntag im Alter von 42 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Das berichteten verschiedene Medien in seinem Heimatland, auch der Weltverband FIFA bestätigte den Tod des früheren Mittelfeldspielers.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zum umjubelten Helden war Diop bei der WM 2002 geworden, als er für den krassen Außenseiter im Eröffnungsspiel gegen Titelverteidiger Frankreich das Siegtor erzielte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der große Favorit um Superstar Zinedine Zidane schied schon in der Vorrunde aus, Senegal erreichte bei seiner ersten WM-Teilnahme das Viertelfinale. "Ruhe in Frieden, Papa Boupa Diop. Wir werden uns immer an dieses Siegtor im Eröffnungsspiel der WM erinnern", schrieb Bayern-Star Jérôme Boateng am Abend via Twitter. 

Diop, der insgesamt 63 Länderspiele bestritt, spielte unter anderem in der Schweiz, Frankreich und England.