Lesedauer: 2 Minuten

München - Mario Götze trifft einmal mehr für die PSV Eindhoven und untermauert seine starke Form. Auch ein weiterer Deutscher erzielt gegen Willem II ein Tor.

Anzeige

Zweites Tor im dritten Liga-Spiel für Mario Götze: Der Weltmeister von 2014 präsentiert sich bei seinem neuen Verein PSV Eindhoven weiterhin in hervorragender Verfassung.

Beim 3:0 (2:0)-Sieg im Eredivisie-Spiel gegen Willem II traf der ehemalige Dortmunder in der 22. Minute zum 2:0 für seine Mannschaft.

Anzeige
Keine Chance für den Keeper! Mario Götze (r.) trifft zum 2:0 gegen Willem II
Keine Chance für den Keeper! Mario Götze (r.) trifft zum 2:0 gegen Willem II © Imago

PSV-Rechtsverteidiger Denzel Dumfries tankte sich auf der rechten Außenbahn an der Torauslinie sehenswert durch und legte im Sechzehner zurück auf Götze, der den Ball vom rechten Torraumeck mit links ins lange Eck knallte.

Götze trifft nach Führungstor von Philipp Max

Wettbewerbsübergreifend war es für den 28-Jährigen das dritte Tor im sechsten Einsatz für die PSV. Nach seiner Torpremiere in den Niederlanden beim 3:0-Sieg gegen PEC Zwolle am 18. Oktober erzielte Götze auch vier Tage später in der Europa League Eindhovens einzigen Treffer beim 1:2 gegen den FC Granada.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Gegen Willem II trug sich neben Götze auch ein weiterer alter Bekannter aus der Bundesliga in die Torschützenliste ein: Linksverteidiger Philipp Max, der bis zum Sommer beim FC Augsburg unter Vertrag gestanden hatte, erzielte in der 14. Minute den Führungstreffer für Eindhoven.

Für den 27-Jährigen, der von Bundestrainer Joachim Löw erstmals für die Nationalmannschaft nominiert wurde, war es der zweite Saisontreffer in der Eredivisie, darüber hinaus hat Max bereits fünf weitere Treffer direkt vorbereitet. Donyell Malen (82.) traf zum Endstand.

Ein weiterer Deutscher landete aus weniger erfreulichem Grund in der Statistik: Derrick Köhn, vor der Saison von der zweiten Mannschaft des FC Bayern zu Willem II gewechselt, sah in der 63. Minute die Rote Karte wegen groben Foulspiels.

Götzes Arbeitstag war derweil in der 74. Minute beendet, zum gleichen Zeitpunkt betrat im Gegenzug Adrian Fein für die PSV das Spielfeld: Der 21-Jährige ist derzeit vom FC Bayern nach Eindhoven ausgeliehen, stand bislang jedoch erst ein Mal in der Startelf.