Lesedauer: 2 Minuten

Argentiniens Fußball-Ikone Diego Maradona wird zeitnah vor den Toren der Hauptstadt Buenos Aires beerdigt. Ein Termin für die Beisetzung ist ebenfalls gefunden.

Anzeige

Argentiniens Fußball-Ikone Diego Maradona wird noch am Donnerstag vor den Toren der Hauptstadt Buenos Aires beerdigt.

Er findet seine letzte Ruhe auf dem Friedhof Jardin de Paz, wo auch seine Eltern zu Grabe getragen wurden.

Anzeige

Das bestätigte Maradonas Sprecher Sebastian Sanchi AFP.

Maradona an Herzinfarkt gestorben

Maradona war am Mittwoch keine vier Wochen nach seinem 60. Geburtstag an einem Herzinfarkt gestorben.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Real droht Star-Abgang
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Sein Leichnam wurde im argentinischen Präsidentenpalast aufgebahrt. Die Totenwache für die breite Öffentlichkeit begann am Donnerstag um 6.00 Uhr Ortszeit.

Die Regierung hatte zuvor bereits eine dreitägige Staatstrauer angeordnet und erklärt, Maradona werde ein Staatsbegräbnis erhalten.