Diego Maradona wird vom SSC Neapel in Ehren gehalten
Diego Maradona wird vom SSC Neapel in Ehren gehalten © AFP/SID/CARLO HERMANN
Lesedauer: 2 Minuten

Die Fußball-Welt weint um Diego Maradona. Vereine und Weggefährten reagierten mit Bestürzung und tiefer Trauer auf die Nachricht vom Tod des Idols.

Anzeige

Köln (SID) - Die Fußball-Welt weint um Diego Maradona. Frühere Vereine und Weggefährten reagierten am Mittwoch mit Bestürzung und tiefer Trauer auf die erschütternde Nachricht vom Tod des argentinischen Idols und Nationalhelden. "Für immer in unseren Herzen. Ciao Diego", twitterte der SSC Neapel, der dank Maradona Weltruhm erlangt und 1986/87 seine erste Meisterschaft gewonnen hatte. 

"Ewige Dankbarkeit. Ewiger Diego!", schrieben die Boca Juniors aus Buenos Aires, für die Maradona 1981/82 und zum Ende seiner Karriere 1995-97 gespielt hatte. Der FC Barcelona, Maradonas Klub von 1982-84, dankte dem einst weltbesten Spieler: "Barca drückt seine tiefe Trauer über den Tod einer Ikone des Weltfußballs aus." 

Anzeige

Auch der große Rivale Real Madrid kondolierte: "Real spricht der Familie, den Freunden, seinen Vereinen und allen Fußball-Fans sein Mitgefühl aus, besonders den Argentiniern." Die Argentinos Juniors, bei denen Maradonas große Karriere begonnen hatte, twitterten: "Diego bis in alle Ewigkeit."

Der Weltmeister von 1986 war am Mittwoch in Buenos Aires nach einem Herzinfarkt gestorben, keine vier Wochen nach seinem 60. Geburtstag. Die englische Fußball-Ikone Gary Lineker, Gegner in Maradonas wohl größtem Spiel im Viertelfinale der WM 1986, schrieb: "Mit einigem Abstand der beste Spieler meiner Generation. Nach einem segensreichen, aber auch schwierigen Leben ruht er hoffentlich sanft in Gottes Händen."