Valérien Ismael wird Trainer in England
Valérien Ismael wird Trainer in England © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Valérien Ismael findet einen neuen Trainerjob auf der Insel. Der ehemalige Bayern-Profi übernimmt einen englischen Zweitligisten.

Anzeige

Valérien Ismael wird neuer Trainer des englischen Zweitligisten FC Barnsley. 

Nach Informationen von SPORT1 unterschreibt der 45-Jährige auf der Insel einen Dreijahresvertrag. Zuletzt hatte der ehemalige Bundesligaprofi für den LASK in Österreich als Trainer und Sportdirektor gearbeitet. 

Anzeige

Ismael war bei Barnsley Topfavorit auf den vakanten Trainer-Stuhl, im Rennen war aber auch Christian Flüthmann, der zuletzt bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag stand. Barnsley befand sich seit Anfang Oktober auf der Suche nach einem Nachfolger für Gerhard Struber, der zu den New York Red Bulls in den USA gewechselt war. 

Meistgelesene Artikel

Vor Struber hatte mit Daniel Stendel ein weiterer Deutscher bei Barnsley erfolgreich gearbeitet - unter diesem gelang 2019 der Aufstieg aus der 3. Liga. 

Corona-Eklat und Entlassung bei Linz

Ismael spielte in der Bundesliga für Werder Bremen, den FC Bayern und Hannover 96. 

Bei den Niedersachsen begann er dann auch seine Trainerkarriere. Neben Hannover leitete er auch den VfL Wolfsburg, den 1. FC Nürnberg und Apollon Smyrnis. 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Beim LASK war er ein Jahr lang tätig und führte den Klub auf den vierten Tabellenplatz. Der französische Coach wurde zu seinem Ärger nach einer durchaus erfolgreichen Saison entlassen. Wohl auch, weil er mit seiner Mannschaft zu Beginn der Coronakrise für einen Eklat gesorgt hatte. Unerlaubterweise hatte Ismael das gesamte Team trainieren lassen, was zu diesem Zeitpunkt aber verboten war. 

Der Verstoß gegen die Hygieneregeln der Liga wurde mit einem Punktabzug von vier Zählern bedacht.