Englands Danny Ings feiert sein Tor mit seinen Teamkollegen
Englands Danny Ings feiert sein Tor mit seinen Teamkollegen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

England lässt Wales im Testspiel ohne Jadon Sancho keine Chance. Belgien tut sich in Abwesenheit einiger Stars hingegen schwer.

Anzeige

Trotz des Wirbels um eine Party mit Borussia Dortmunds Jungstar Jadon Sancho und einigen Kollegen ohne Corona-Beschränkungen hat Englands Nationalmannschaft im Testspiel überzeugen können.

Die Three Lions kamen im britischen Duell mit Wales zu einem souveränen 3:0 (1:0).

Anzeige

Ohne Sancho und die anderen Feierbiester gab England sich trotz fehlender Stars keine Blöße. Dominic Calvert-Lewin (26.), Conor Coady (53,) und Danny Ings (63.) stellten den ungefährdeten Erfolg sicher.

Meistgelesene Artikel
  • Leichtathletik
    1
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Der Revolutionär von San Sebastian
  • Fussball / Dritte Liga
    3
    Fussball / Dritte Liga
    Die neue zweite Macht von München?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Tuchel "schwieriger Mensch"
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba vor Verhandlungen mit Chelsea?

Treffer von Batshuayi reicht Belgien nicht

Belgien tat sich ohne Topspieler wie Eden Hazard und Kevin De Bruyne hingegen schwer. Die Roten Teufel kamen gegen die Elfenbeinküste nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Der Führungstreffer des früheren Dortmunder Bundesliga-Profis Michy Batshuayi (60.) reichte den Belgiern, die mit Bundesliga-Profi Dedryck Boyata von Hertha BSC in der Anfangsformation angetreten waren, nicht zum erhofften Erfolgserlebnis. Die Gäste kamen vier Minuten vor dem Abpfiff durch einen Strafstoß zum Ausgleich.