Sein größter Erfolg als Trainer Marcello Lippi führt Italien zum WM-Titel
Sein größter Erfolg als Trainer Marcello Lippi führt Italien zum WM-Titel © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Marcello Lippi beendet seine lange Laufbahn als Trainer. Der Weltmeister-Coach von 2006 denkt aber schon über andere Funktionen nach.

Anzeige

Der italienische Weltmeister-Trainer Marcello Lippi, der sein Heimatland 2006 in Deutschland zum WM-Titel führte, beendet seine Karriere als Coach.

"Mit dem Trainerjob mache ich endgültig Schluss. Es ist richtig so. Vielleicht könnte ich noch in anderen Funktionen nützlich sein, wir werden sehen", sagte der 72-Jährige in einem Radiointerview am Donnerstag.

Anzeige

Bis Frühjahr werde er jedenfalls keine Aufträge annehmen. Lippi war im November 2019 nach nur vier Pflichtspielen als chinesischer Nationaltrainer zurückgetreten. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Jetzt schlägt Nübels Bayern-Stunde
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Coach Wayne Rooney: "The Quiet One"
  • Fussball / DFB-Team
    3
    Fussball / DFB-Team
    Boateng spricht über Löw-Verbleib
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Haas für Schumacher andere Welt
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Lienen knöpft sich Bierhoff vor

Lippi kommentierte auch das 2:2 zwischen Inter Mailand und Borussia Mönchengladbach in der Champions League am Mittwochabend.

"Angesichts der Abwesenheit einiger Spieler hat Trainer Antonio Conte eine neue Abwehr aufbauen müssen. In den ersten Gruppenspielen haben die italienischen Mannschaften gut abgeschnitten, wir können uns nicht beklagen", sagte Lippi.