Luca Waldschmidt (r.) und Darwin Nunez verstehen sich auf dem Platz auch ohne Sprache
Luca Waldschmidt (r.) und Darwin Nunez verstehen sich auf dem Platz auch ohne Sprache © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Erfolg von Benfica Lissabon bei Rio Ave überragt Nationalspieler Luca Waldschmidt. Mit seinem Sturmpartner aus Uruguay versteht er sich ohne Worte.

Anzeige

Luca Waldschmidt trumpft bei Benfica Lissabon weiter groß auf.

Der Nationalspieler führte mit einem Doppelpack (6., 45.+4) die Mannschaft von Trainer Jorge Jesus fast im Alleingang zu einem klaren 3:0 (2:0)-Erfolg bei Rio Ave.

Anzeige

Mit der optimalen Ausbeute von vier Siegen in vier Spielen festigte Benfica die Tabellenführung in der Liga NOS.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Waldschmidt schnürt zweiten Doppelpack für Benfica

Waldschmidt, der vor der Saison für 15 Millionen Euro vom SC Freiburg zum portugiesischen Topklub gewechselt war, verbuchte im vierten Ligaspiel seine Saisontore drei und vier. Bei seinem Debüt gegen Famalicao (5:1) hatte Waldschmidt bereits doppelt getroffen.

Meistgelesene Artikel

Gegen Rio Ave verwertete der 24-Jährige zunächst eine sehenswerte Hackenvorlage mühelos zur frühen Benfica-Führung. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schob er freistehend ins linke untere Eck ein. Beide Tore hatte ihm sein uruguayischer Sturmpartner Darwin Nunez aufgelegt.

"Die beiden ergänzen sich sehr gut", erklärte Benfica-Coach Jorge Jesus. Warum sie sich so gut verstehen? "Der eine ist ein Deutscher, der andere spricht kaum Englisch oder Portugiesisch", meinte Jesus. "Aber sie verstehen sich sehr gut in der Sprache des Fußballs. Wenn sie sich besser kennen, werden sie noch viel mehr Tore machen." 

Der Ex-Dortmunder Julian Weigl wurde in der 66. Minute eingewechselt. Gabriel sorgte in der Schlussphase (84.) für den Endstand.