Frank de Boer ist der neue Nationaltrainer der Niederlande.
Frank de Boer ist der neue Nationaltrainer der Niederlande. © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Nachdem Ronald Koeman für seinen Job beim FC Barcelona als niederländischer Nationaltrainer abgegeben hat, gibt es nun einen neuen Coach bei Oranje.

Anzeige

Der niederländische Fußballverband hat die Suche nach einem neuen Nationaltrainer offenbar beendet und einen Nachfolger für den wegen seines neuen Jobs beim FC Barcelona zurückgetretenen Ronald Koeman (57) gefunden: Frank de Boer. 

Der 50-Jährige erhält laut Footballoranje und De Telegraaf einen Vertrag über zwei Jahre und soll noch Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche vorgestellt werden. Frank de Boer ist also bei der auf 2021 verschobenen Europameisterschaft für die Elf verantwortlich und soll die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 schaffen. 

Anzeige

Das erste Spiel als Trainer steigt für de Boer am 7. Oktober mit dem Test gegen Mexiko. Bereits in der kommenden Woche wird er dazu seinen ersten Kader nominieren.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

In der Niederlande ist de Boer eine Legende. Als Spieler lief er elf Jahre lang für Ajax Amsterdam auf. 1999 ging er dann zu Barca und blieb dort vier Jahre. Es folgten Stationen bei Galatasaray, den Glasgow Rangers und Al Rayyan. Im Nationaltrikot lief der ehemalige Abwehrspieler 112 Mal auf und erzielte 13 Treffer.

De Boer bei Ajax stark, bei Inter und Crystal Palace ein Flop

Auch als Trainer machte de Boer seine ersten Schritte bei Oranje. Von 2008 bis 2011 war er Co-Trainer bei der Nationalmannschaft. Es folgten in seiner Zeit als Coach bei Ajax zwischen 2010 und 2016 vier Meistertitel. Bei den nachfolgenden Vereinen lief es dann nicht mehr gut für de Boer.

Bei Inter Mailand musste er nach drei Monaten im November 2016 wieder gehen. Bei Crystal Palace hielt es der Niederländer 2017 nur zwei Monate durch. Auch bei Atlanta United musste de Boer zuletzt im Juli gehen nach eineinhalb Jahren Amtszeit. 

Trotz der durchwachsenen Trainerbilanz seit 2016 hat de Boer beim niederländischen Verband das Rennen gemacht. Frank Rijkard (57) und Leverkusen-Coach Peter Bosz (56) sollen laut den Berichten im Blickfeld gewesen sein. Auch Louis van Gaal (69) und Arsene Wenger (70) wurden in den Medien in den vergangenen Wochen gehandelt.