Lesedauer: 2 Minuten

Das Ex-Bayern-Talent Lucas Scholl zieht es ins Ausland. Der Sohn von Mehmet Scholl möchte in Österreich den Durchbruch schaffen.

Anzeige

Der Name Scholl ist ganz Fußballdeutschland ein Begriff.

Das liegt vor allem an dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Mehmet Scholl, der mit dem FC Bayern acht Meisterschaften, fünf DFB-Pokale und einen CL-Titel gewann. 

Anzeige

Lucas Scholl wäre wohl nur all zu gerne in die großen Fußstapfen seines Vaters getreten. Er durchlief alle Juniorenteams beim FC Bayern bis zur zweiten Mannschaft, ehe seine Karriere ins Stocken geriet.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Nun wechselte der 24-Jährige in die österreichische zweite Liga. Beim SV Horn möchte das ehemalige Bayern-Talent den Durchbruch im Profibereich schaffen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Zuletzt stand der Mittelfeldspieler beim VfR Garching in der Regionalliga Bayern unter Vertrag. Aufgrund der Corona-Pandemie bestritt Scholl nur ein Spiel für die Münchener. Erst im Winter war der Offensivakteur vom FSV Wacker Nordhausen zurück in seine Heimatstadt gewechselt.

Der SV Horn hält große Stücke auf seinen Neuzugang.

"Lucas Scholl ist ein technisch sehr versierter Spieler, der über die Fähigkeit verfügt, in der Offensive für entscheidende Momente zu sorgen", sagte Geschäftsführer Andreas Zinkel, der zuversichtlich ist, dass sich der 24-Jährige bei seinem neuen Verein schnell wohlfühlen wird. "Aufgrund seiner offenen und kommunikativen Art wird er sich sehr schnell in unsere Mannschaft integrieren und hoffentlich eine erfolgreiche Zeit mit uns erleben", so Zinkel weiter.