David Alaba nach dem Triumph in der Champions League
David Alaba nach dem Triumph in der Champions League © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bayern-Star David Alaba kann sich nur über einen Kurz-Urlaub freuen. Der Verteidiger wurde vom österreichischen Bundestrainer Franco Foda für zwei Länderspiele nominiert.

Anzeige

Für Abwehrchef David Alaba von Triple-Sieger Bayern München fällt der Urlaub kürzer aus als erhofft.

Der 28-Jährige wurde am Dienstag von Teamchef Franco Foda für den Nations-League-Auftakt mit Länderspielen in Oslo gegen Norwegen am 4. September und drei Tage später in Klagenfurt gegen Rumänien nominiert.

Anzeige

Insgesamt berief Foda 18 Profis aus der deutschen Bundesliga in den 23er-Kader, darunter Neuling Christoph Baumgartner von der TSG Hoffenheim. Anders als sein österreichischer Kollege verzichtet Bundestrainer Joachim Löw im September auf vier hoch belastete Bayern-Stars um DFB-Kapitän Manuel Neuer und zwei Spieler aus Leipzig.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Foda fehlt China-Legionär Marko Arnautovic, der aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen absagen musste. Auch Alessandro Schöpf, der im Trainingslager des FC Schalke 04 nach SPORT1-Informationen positiv auf Corona getestet wurde, wurde nicht berücksichtigt.