Zweitligist Wigan Athletic soll die Saison noch zu Ende spielen
Zweitligist Wigan Athletic soll die Saison noch zu Ende spielen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Wigan - Wigan Athletic muss nur sieben Jahre nach dem größten Erfolg der Klubhistorie Insolvenz anmelden. Der Zweitligist ist das erste Corona-Opfer im englischen Profifußball.

Anzeige

Die Corona-Pandemie hat im englischen Profifußball ein erstes prominentes Opfer gefordert.

Zweitligist Wigan Athletic meldete Insolvenz an - nur sieben Jahre nach dem größten Triumph der 88-jährigen Klubgeschichte. 2013 gelang dem damaligen Premier-League-Absteiger im FA-Cup-Finale sensationell ein 1:0-Erfolg über Manchester City.

Anzeige

Als Ursache für die Insolvenz nannte der Klub den "erheblichen Schaden", der ihm finanziell durch die Coronakrise entstanden sei. Der Tabellen-14. der Championship hofft allerdings auf Rettung.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: BVB offenbar mit Ajax-Juwel einig
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Auch die restlichen sechs Saisonspiele der Latics, die von Dezember 2013 bis November 2014 vom aktuellen Düsseldorf-Coach Uwe Rösler trainiert worden waren, sollen noch ausgetragen werden.