Sergey Semak holte mit Zenit St. Petersburg zum zweiten Mal in Folge den russischen Meistertitel
Sergey Semak holte mit Zenit St. Petersburg zum zweiten Mal in Folge den russischen Meistertitel © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der Meister der russischen Premier Liga steht vorzeitig fest. Zenit St. Petersburg wiederholt seinen Triumph aus dem Vorjahr - dank eines Siegs im Spitzenspiel.

Anzeige

Zenit St. Petersburg hat seinen Titel als russischer Meister erfolgreich verteidigt.

Die Mannschaft um den früheren Bundesliga-Profi Douglas Santos gewann am Sonntag beim Verfolger FK Krasnodar mit 4:2 (2:1) und ist vier Spiele vor Schluss nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Anzeige

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports immer Montag bis Freitag um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

St. Petersburg ist damit zum sechsten Mal russischer Meister, in der Sowjetunion holte Zenit zudem 1984 den Titel.

Nach 26 Spielen hat das Team 62 Punkte auf dem Konto, Lokomotive Moskau (49) und Krasnodar (45) können ihren jeweiligen Rückstand nicht mehr aufholen.