Kazuya Miyahara (l.) wurde positiv auf COVID-19 getestet
Kazuya Miyahara (l.) wurde positiv auf COVID-19 getestet © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Spieler von Nagoya wird positiv auf COVID-19 getestet. Das für Sonntag geplante Spiel gegen Sanfrecce Hiroshima fällt deshalb aus.

Anzeige

Nach einem Coronafall ist in der ersten japanischen Liga erstmals seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine Partie abgesagt worden.

Betroffen war das Heimspiel von Sanfrecce Hiroshima gegen Nagoya am Sonntagabend, zuvor war Nagoya-Verteidiger Kazuya Miyahara positiv auf COVID-19 getestet worden.

Anzeige

Die acht weiteren für Sonntag geplanten J-League-Spiele sollten wie geplant stattfinden. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Schlägt nun Tolissos Stunde?
  • Int. Fussball / LaLiga
    2
    Int. Fussball / LaLiga
    Die bemerkenswerte Coutinho-Wende
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Der unterschätzte BVB-Star
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge: Andere Pläne mit Davies
  • Fussball / Europa League
    5
    Fussball / Europa League
    Kurioser Abbruch in EL-Quali

Die J-League war im Juni hinter verschlossenen Türen zurückgekehrt - Anfang Juli waren bereits wieder Fans zugelassen worden. Derzeit kämpft Japan mit einer Welle von COVID-19-Infektionen.