Samuel Eto'o (l.) war in seiner Karriere Gegner und Spieler von Pep Guardiola
Samuel Eto'o (l.) war in seiner Karriere Gegner und Spieler von Pep Guardiola © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Samuel Eto'o war in seiner Zeit beim FC Barcelona von Trainer Pep Guardiola nicht vollends überzeugt. Hingegen schwärmt er vom Menschen José Mourinho.

Anzeige

Pep Guardiola gilt als einer der besten Fußballtrainer der Welt und er ist definitiv einer der besessensten. 

Wohl auch deshalb kommt nicht jeder menschlich mit ihm sehr gut klar. So ging es auch Samuel Eto'o, der von 2008 bis 2009 unter dem Spanier beim FC Barcelona spielte.

Anzeige

In der Vergangenheit hatte der Kameruner einmal gesagt, dass er in den Trainer Guardiola verliebt sei, in den Menschen jedoch nicht so. In einem Interview mit der Marca erläuterte er dies nun genauer.

Eto'o hatte anderes von Guardiola erhofft

"Was ich gesagt habe, dazu stehe ich. Und ich bin nicht der einzige, der das gesagt hat. Meine Erfahrung mit Pep bei Barca war so, wie sie war, aber auf persönlicher Ebene war es nicht das, was ich erhofft hatte", erzählte der 39-Jährige.

Eto'o ergänzte: "Als Trainer bereitet Pep die Spiele vor wie kein anderer. Wie er uns 2009 trainiert hat, war unglaublich." Als sein Spieler habe er das Gefühl gehabt, nicht viel zu laufen, obwohl er es de facto getan habe, einfach "weil du es genossen hast". 

Der frühere Torjäger spielte bereits seit 2004 bei den Katalanen, verließ jedoch eine Saison, nachdem Guardiola gekommen war, den Klub zu Inter Mailand. 2019 beendete er seine Profi-Laufbahn in Katar.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Mourinho "vor allem ein Freund"

Im Gegensatz zu Guardiola kam Eto'o mit José Mourinho menschlich hervorragend klar. Dieser gilt eigentlich als mürrisch und bisweilen unfreundlich.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das sind Flicks Davies-Alternativen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wieso lässt Favre die T-Frage offen?
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Strammer Gegenwind für Guardiola
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski ein "Irrer wie Ronaldo"
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    DTM-Legende über Vettels-Saison

Eto'o sieht das ganz anders. "José ist vor allem ein Freund. Er ist eine Person, die es dir ins Gesicht sagt, wenn ihm etwas nicht gefällt. (...) Er ist eine der besten Personen, die ich im Fußball getroffen habe", sagte der ehemalige Nationalspieler Kameruns.

"Die Leute stellen ihn gerne als Spalter dar, aber das ist eine Lüge", verteidigt Eto'o den portugiesischen Star-Coach, unter dem er bei Inter 2010 den letzten seiner vier Champions-League-Titel errang. "Er ist ein Siegertyp und ein geborener Leader. Ein Überflieger."