Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem ersten Spiel von Benfica Lissabon nach der Coronapause wird der Bus attackiert, Julian Weigl muss ins Krankenhaus. Seine Verlobte muss am Telefon alles mithören.

Anzeige

Schlimmes Déjà-vu für Julian Weigl.

Am Donnerstagabend wurde der Mannschaftsbus des portugiesischen Meisters Benfica Lissabon während der Fahrt vom Stadion zum Trainingsgelände mit Steinen angegriffen. Dabei zerbrachen einige Scheiben.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wie der Verein mitteilte, wurde neben dem serbischen Flügelspieler Andija Zivkovic auch der Ex-Dortmunder Julian Weigl von Splittern getroffen. Beide Spieler wurden "vorsichtshalber" in ein Krankenhaus gebracht.

Benfica-Fans für Attacke verantwortlich?

"Ich bin okay, wir hatten wirklich Glück", schrieb Weigl am Freitagmittag bei Instagram. Er geht offensichtlich davon aus, dass Fans des eigenen Vereins die Täter waren: "Da wurde eine Grenze überschritten. Steine zu werfen, ohne sich Gedanken zu machen, dass jemand verletzt werden könnte? Das sind nicht die wahren Benfica-Fans!"

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Seine Verlobte Sarah Richmond musste den Angriff auf den Teambus Benfica Lissabons live miterleben. "Tatsächlich haben wir gerade zu der Zeit telefoniert, als er auf einmal angefangen hat zu schreien", erzählte sie bei RTL und ntv: "Nach diesem Aufschrei war erstmal Gewusel im Hintergrund, und ich habe Stimmen gehört: 'Julian, don't open your Eyes!' ('Julian, öffne deine Augen nicht!')"

Nach SPORT1-Informationen befand sich Weigl bis drei Uhr nachts im Hospital Da Luz, um zu überprüfen, ob feine Glassplitter ins Auge geraten waren.

Da dem nicht so war und keine Verletzung festgestellt wurde, durfte er im Anschluss nach Hause und konnte die Nacht in seinen eigenen vier Wänden verbringen. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

Weigl auch bei Anschlag auf BVB-Bus dabei

Der 24 Jahre Mittelfeldspieler saß bereits beim Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund 2017 im Fahrzeug. 

Der BVB meldete sich am Freitagmorgen dann auch via Twitter zu Wort und wünschte seinem Ex-Spieler gute Besserung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Benfica hatte am Abend erstmals seit der Coronapause wieder ein Spiel bestritten und gegen CD Tondela 0:0 gespielt. Der Tabellenführer verpasste damit die Chance, sich in der Tabelle vom FC Porto abzusetzen.

Die portugiesischen Behörden haben indes die Ermittlungen aufgenommen, noch sind der oder die Täter aber flüchtig.