Robbie Fowler ist nicht mehr Trainer von Brisbane Roar
Robbie Fowler ist nicht mehr Trainer von Brisbane Roar © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Brisbane Roar trennt sich von Trainer Robbie Fowler. Als Grund nennt der australische Erstligist die Coronakrise. Die Liverpool-Legende hatte das Land verlassen.

Anzeige

Die Corona-Pandemie hat Trainer Robbie Fowler beim australischen Fußball-Erstligisten Brisbane Roar den Job gekostet.

Der Klub nannte die "aktuelle und anhaltende Coronavirus-Situation" als Grund für die am Montag verkündete Trennung vom 45-Jährigen.

Anzeige

Fowler, ehemaliger englischer Nationalspieler und Klublegende des FC Liverpool, hatte sein Amt im April 2019 übernommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei Abbruch der Liga am 24. März belegte der frühere Verein von Thomas Broich Rang vier, Fowler verließ daraufhin das Land. Als Re-Start-Termin ist der 16. Juli vorgesehen.

Fowler hatte eine Rückkehr zuletzt mit Verweis auf die Lage und seine Familie abgelehnt.

"Wir sind enttäuscht, dass die Pandemie unsere gemeinsamen Pläne beeinflusst hat, aber wir verstehen völlig, dass die Familie in diesen schwierigen Zeiten wichtiger ist", teilte Brisbane mit.