Gary Neville beendete 2011 seine Karriere bei Manchester United
Gary Neville beendete 2011 seine Karriere bei Manchester United © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Gary Neville wird seine Hotels schließen und diese kostenlos Mitarbeitern des Gesundheitswesens im Kampf gegen das Coronavirus zur Verfügung stellen.

Anzeige

Gary Nevilles Hotels "Stock Exchange" und "Football", die er gemeinsam mit seinem ehemaligen Teamkollegen Ryan Giggs betreibt, werden ab der kommenden Woche vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Anzeige

Dadurch werden 176 Betten frei, die für NHS (das staatliche Gesundheitssystem in Großbritannien und Nordirland) und anderes medizinisches Personal im Kampf gegen das Coronavirus zur Verfügung gestellt werden sollen.

"In der letzten Woche haben wir uns mit den Gesundheitsdiensten im Großraum Manchester und insbesondere mit dem Manchester University National Health Services Foundation Trust beraten", erklärte der ehemalige Verteidiger von Manchester United in einem Video auf Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gary Neville will niemanden entlassen

"Gerade jetzt muss sich die gesamte Branche solidarisch zeigen, nicht nur für unsere Mitarbeiter in diesen unsicheren Zeiten, sondern auch für die Menschen, die in den kommenden Monaten am dringendsten eine Unterkunft brauchen", erklärte Neville weiter. .

Der ehemalige ManUnited-Kapitän betonte dabei allerdings, dass keiner seiner Mitarbeiter entlassen oder um unbezahlten Urlaub gebeten werde.

"Unsere Mitarbeiter werden das Hotel wie gewohnt betreiben" erklärte der 45-Jährige.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Irres Comeback des Schalke-Keepers?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Eberl wundert sich über Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Flick über Kimmich-Comeback
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Grosjean spricht über Feuer-Unfall
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos beruft Krisensitzung ein

"Indem wir unsere beiden Hotels ohne Kosten für den Gesundheitsdienst anbieten, hoffen wir, dass dies den Fachleuten im Gesundheitswesen in einer Zeit, in der sie es brauchen, eine gewisse Unterstützung gibt", ergänzte Neville. 

Chelsea mit ähnlichem Schritt

Die Hotels würden wieder öffnen, sobald die Situation für sicher erklärt worden sei.

Am Montag kündigte Chelsea einen ähnlichen Schritt an. Die Blues wollen, das dem Klub gehörende Hotel "Millennium Hotel" an der Stamford Bridge für das NHS-Personal für zwei Monate zur Verfügung stellen.