Die beiden Norweger Erling Braut Haaland (r.) und Martin Ödegaard (l.) sind die großen Saison-Überraschungen
Erling Haaland (r.) und Martin Odegaard gehört die Zukunft - auch bei Real Madrid? © dpa
Lesedauer: 3 Minuten

Die Norweger Erling Haaland und Martin Odegaard mischen die Fußballwelt auf. Tragen sie bad gemeinsam ein königliches Trikot?

Anzeige

Beide sind sie Norweger, beide sind sie jung und beide außergewöhnlich talentiert.

Erling Haaland (19) und Martin Odegaard (21) könnten sie DAS Duo der Fußball-Zukunft bilden.

Anzeige

In der Nationalmannschaft - und vielleicht auch vereint bei Real Madrid?

Eine Vorstellung, die Odegaard allem Anschein nach durchaus zusagt. Als die Instagram-Seite madridgraphcis am Freitag eine Montage der beiden Youngster im Real-Trikot veröffentlichte, dauerte es nicht lange, bis sie Odeegard mit einem Like versah. 

Unlängst hatte bereits Haalands Vater Alfe Inge über ein mögliches Zusammenspiel der beiden norwegischen Supertalente referiert. 

"Mein Sohn liebt es, mit Martin (Odegaard) zusammenzuspielen, er ist ein großartiger Spieler und sie verstehen sich sehr gut auf dem Platz", sagte er in der AS.

Marktwertexplosion bei Haaland und Odegaard

Beide Youngster haben sich im europäischen Fußball nach oben gespielt und gehören bereits zu den besten und teuersten U21-Spielern der Welt. Haaland hat seinen Marktwert im Zeitraum von Januar 2019 bis März 2020 laut transfermarkt.de um sage und schreibe 1500 Prozent gesteigert, Real Madrids Leihspieler Odegaard zeitweise um beeindruckende 233 Prozent.

Vor einem Jahr war der BVB-Stürmer nur den wenigsten Fußball-Experten ein Begriff. Nach seiner Tor-Explosion bei Red Bull Salzburg schnappte Dortmund im Januar 2020 schnell zu - und Haaland machte das, was er am besten kann: Tore am Fließband schießen. Und das mit 19 Jahren.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Odegaard startet endlich durch

Odegaard dagegen wurde schon mit 15 Jahren als "norwegischer Messi" gepriesen und als Wunderkind verschrien. Es folgten ein frühzeitiger Transfer zu Real Madrid mit 16, zahlreiche Leihen und jetzt mit 21 Jahren der große Durchbruch auf der Fußball-Bühne - im Trikot von Real Sociedad.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Odegaard ist der Fixpunkt im Mittelfeld von San Sebastian. Nach 28 Einsätzen stehen starke 15 Scorer-Punkte bei ihm zu Buche. Insbesondere wegen des Norwegers steht Real Sociedad in der spanischen Liga, die derzeit wegen der Corona-Pandemie pausiert, auf Platz vier, einem Champions-League-Rang, und im Finale der Copa del Rey.

Kein Wunder also, dass spanische Medien bereits seit Wochen fordern, dass der 21-Jährige schon im kommenden Sommer zu Real Madrid zurückkehren soll. Und dann wäre da ja noch Haaland.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Debütant weckt große Hoffnungen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB spricht Machtwort bei Nagelsmann
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Was bei Hernández Hoffnung macht
  • US-Sport
    4
    US-Sport
    Beckham: Twitter-Zoff mit NBA-Star
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Bundesliga-Torwart attackiert Trump

Papa Haaland kokettiert mit Spanien

Laut einem Bericht der Marca ist der BVB-Knipser schon jetzt der absolute Wunschspieler in Madrid. Der Norweger wäre der ideale Nachfolger für den 32-jährigen Karim Benzema. 

Und auch das Haaland-Lager ist gegenüber einem zukünftigen Engagement in Spanien nicht abgeneigt. 

"La Liga ist eine gute Liga für meinen Sohn", wird Vater Haaland zitiert. "Ich weiß aber nicht, ob er jemals in Spanien spielen wird. Was passieren wird, wird passieren".