Der Saisonstart in der südkoreanischen K-League wurde aufgrund des Coronavirus ausgesetzt
Der Saisonstart in der südkoreanischen K-League wurde aufgrund des Coronavirus ausgesetzt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die südkoreanische K-League setzt den Saisonstart wegen des Coronavirus aus. Auch in Europa hat die Epidemie inzwischen erste Auswirkungen auf die Sportwelt.

Anzeige

Das Coronavirus hat die asiatische Sportwelt weiter fest im Griff.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Rätsel um Ajax-Rekordsieg

Wie die südkoreanische Fußball-Profiliga K-League bekannt gab, wird der für Samstag geplante Saisonstart wegen der Epidemie ausgesetzt "bis die Verbreitung von COVID-19 nachlässt". Der Erreger hat in Südkorea bislang sechs Menschenleben gefordert, über 600 Personen sind infiziert.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch in Europa hat das Coronavirus inzwischen Auswirkungen auf die Sportwelt. Erst am Wochenende wurden in der italienischen Serie A vier Spiele wegen des Virus abgesagt.