Bruno Silva (re.) tritt einem Flitzer gegen den Kopf
Bruno Silva (re.) tritt einem Flitzer gegen den Kopf © NSC TV
Lesedauer: 2 Minuten

In Brasilien läuft beim Spiel von Avai und Figueirense ein Zuschauer auf das Spielfeld. Als er gestoppt wird, brennen einem Avai-Spieler brennen alle Sicherungen durch.

Anzeige

Wahnsinns-Szenen in Brasilien!

Bei einem regionalen Pokalspiel zwischen den Zweitligisten Avai und Figureirense eskalierte die Situation, als ein Flitzer von Avai-Spielern gestoppt wurde und einer der Gäste-Akteure dem am Boden liegenden Störenfried gegen den Kopf trat.

Anzeige

Silva tritt Flitzer gegen den Kopf

Beim Stand von 2:0 für Gastmannschaft Avai hatte sich ein Fan mit nacktem Oberkörper Zugang zum Spielfeld verschafft und war an der Seitenlinie entlanggerannt.

Als er bei den Auswechselbänken ankam, wurde er von Avai-Ersatzkeeper Gledson aufgehalten und mit einem Beinhaken zu Fall gebracht.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Genau in diesem Moment nahte ein weiterer Avai-Spieler heran. Bruno Silva nahm Anlauf und trat dem Flitzer mit voller Wucht gegen den Kopf.

Dabei traf der Avai-Akteur allerdings auch seinen Keeper, der ihm signalisierte, dass er damit aufhören solle. Doch Silva wollte sich nicht beruhigen und trat weiter auf den am Boden liegenden Zuschauer ein.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Im Anschluss wurde der Flitzer von den Sicherheitskräften abtransportiert. Nach 20 Minuten wurde die Partie fortgesetzt.

Silva hatte sich brasilianischen Medien zufolge schon vorher mit Fans des Gegners angelegt.