Stefan Kuntz plant Olympia ohne Lukas Podolski
Lukas Podolski kommt bei Vissel Kobe nicht zum Einsatz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Vissel Kobe stürmt im japanischen Kaiserpokal mit einem Sieg gegen Shimizu ins Finale. Trainer Thorsten Fing lässt Lukas Podolski 90 Minuten auf der Bank.

Anzeige

Ohne den früheren Fußball-Weltmeister Lukas Podolski ist Vissel Kobe ins Finale des japanischen Kaiserpokals eingezogen.

Kobe gewann 3:1 (1:0) gegen Shimizu S-Pulse, Podolski saß 90 Minuten auf der Bank. Die Tore für das Team des deutschen Trainers Thorsten Fink schossen Andres Iniesta (13.), Junya Tanaka (33.) und Kyogo Furuhashi (69.). 

Anzeige

Das Finale findet am 1. Januar im neu eröffneten Olympiastadion in Tokio statt. Kobe bekommt es mit dem Ligarivalen Kashima Antlers zu tun, der sich 3:2 (2:1) gegen V-Varen Nagasaki durchsetzte.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Podolskis Vertrag in Kobe endet am 31. Januar 2020, am Neujahrstag könnte der 34-Jährige sein letztes Spiel im Trikot des J-League-Achten bestreiten. Im letzten Ligaspiel am 7. Dezember hatte Podolski einen Dreierpack erzielt, seinen ersten während seines zweieinhalbjährigen Japan-Gastspiels.