Wayne Ronney wurde als Spielertrainer von Derby County verpflichtet
Wayne Ronney wurde als Spielertrainer von Derby County verpflichtet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Trikotnummer 32 ist zugleich im Unternehmens-Namen des Hauptsponsors "32Red" enthalten. Ein Verstoß gegen die Sponsoring-Bestimmungen ist es aber nicht.

Anzeige

Am vergangenen Spieltag der Football League Championship saß Wayne Rooney erstmals auf der Trainerbank von Derby County - noch als Co-Trainer, ab Januar als Spielertrainer.

Im Zuge der Präsentation des Rekord-Torjägers der englischen Nationalmannschaft wurden englische Regelhüter auf ihn aufmerksam, da dieser ein Shirt mit der Nummer 32 trug. Zufällig ist diese Teil des Hauptsponsors "32Red", ein englisches Online-Casino, der Rams.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern: Keine weiteren Transfers
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    DFL nennt Problem der Bundesliga
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Bryants Leichnam geborgen
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Schalke-Keeper Schubert verletzt
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Erster Gladbach-Profi mosert

Vorwurf: Verstoß gegen Sponsoring-Bestimmungen der FA

Anti-Glücksspiel-Organisationen fragten sich, ob das Tragen der Nummer nicht ein Verstoß gegen die Sponsoring-Bestimmungen der Football Association (FA) wäre. Eine genauere Untersuchung wird es aber nicht geben, da Rooney ein Präzedenzfall wäre.

Derby County soll damit argumentiert haben, dass bei anderen von "32Red" gesponserten Teams auch die Nummer 32 vergeben wurde und es dort zu keinen Verboten kam.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Rooney frustiert über fehlende Spielmöglichkeit

Da die Saison in der Major League Soccer (MLS), Rooneys vorheriger Spielstation, bereits beendet ist und der Wechsel zu Derby County in das Winter-Transferfenster fällt, muss der Engländer noch bis zum Januar 2020 auf die Spielerlaubnis warten.

Dann aber soll der ehemalige ManUnited-Star die Rams als Spielertrainer wieder in höherere Tabellenregionen führen. Derzeit befindet sich der letztjährige Vizemeister nur auf Platz 14 der Tabelle. Der Rückstand auf einen Playoff-Platz beträgt sechs Punkte.