Aleksandar Kokorin (r.) hat einen neuen Vertrag bei Zenit St. Petersburg unterschrieben
Aleksandar Kokorin (r.) hat einen neuen Vertrag bei Zenit St. Petersburg unterschrieben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Aleksandar Kokorin verlängert seinen Vertrag bei Zenit St. Petersburg. Der Nationalspieler ist nach elf Monaten aus dem Gefängnis entlassen worden.

Anzeige

Skandal-Fußballer Aleksandar Kokorin hat nach übereinstimmenden Medienberichten bei Zenit St. Petersburg einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kritik an Klopps "absurder" Transferpolitik
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der 28-Jährige wurde mit Pavel Mamaev vorzeitig nach elf Monaten aus einer Haftstrafe entlassen, zu der er wegen Hooliganismus verurteilt worden war. Die beiden Nationalspieler hatten nach einer Begegnung ihrer Klubs einen Regierungsmitarbeiter mit einem Stuhl attackiert und einen Taxifahrer in Moskau verprügelt. Beide waren zu 17 bis 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Anzeige

Anwalt Yuri Padalko hat der russischen Nachrichtenagentur TASS bereits Anfang des Monats erzählt, dass beide wieder Fußball spielen wollten.